/
/
Das gute Öl der Ölmühle
direkt bei Ihnen zu Hause
MENU
ACCOUNT
Unternehmen
Kontakte
SEGUICI facebook Olio Bonamini instagram Olio Bonamini
“Erzählen Sie uns von der Olivenernte …”

“Erzählen Sie uns von der Olivenernte …”

Die Monate Oktober und November sind die wichtigsten Momente für die Produzenten von nativem Olivenöl extra.
Die Früchte eines Jahres voller Arbeit und Opfer werden geerntet und das Ziel ist es, den besten EVO aller Zeiten zu produzieren, aber auch wenn es einfach oder mechanisch erscheinen mag, der gesamte Produktionsprozess, der mit der Herstellung unseres nativen Olivenöls Extra endet, geht weit über die allgemeinen Vorstellungen hinaus.

Beginnend mit der Olivenernte, eine anspruchsvolle Praxis, die aber von Anfang an große Zufriedenheit bereiten kann; Scheinbar einfach muss die Olivenölernte, um effektiv zu sein, rechtzeitig mit den richtigen Methoden und Methoden durchgeführt werden.

Die Art der Olivenernte bestimmt auf lange Sicht die Qualität des Olivenöls selbst und muss daher mit größter Sorgfalt durchgeführt werden.
In diesem Artikel zeigen wir nicht nur wo, wann und wie die Oliven geerntet werden, sondern wir zeigen Ihnen im Detail, wie wir uns bei Frantoio Bonamini bei der Ernte für die Herstellung unseres extra nativen Olivenöls versuchen.

Die Grundlagen

1. Wann sollen die Oliven geerntet werden?

Um die Frage zu beantworten, wann Oliven geerntet werden sollen, müssen mehrere Faktoren berücksichtigt werden; Zunächst betrachten wir den Reifegrad der Oliven.

Wenn Sie ein EVO-Öl mit kräuterigen Noten und Aromen, die zwischen bitter und würzig wechseln, erhalten möchten, müssen Sie mit einer frühen Olivenernte fortfahren, was zu einem hellgrünen nativen Olivenöl extra führt.
Wenn hingegen eine späte Ernte mit reiferen Oliven durchgeführt wird, wird ein weniger intensives natives Olivenöl extra erhalten, sowohl in Farbe als auch im Aroma.

Um den Reifegrad der Oliven zu verstehen, schauen Sie sich einfach die Farbe der Schale an.
Die Ernte der Oliven in einer Zwischenzeit erfüllt unserer Meinung nach alle Bedürfnisse und schafft ein Gleichgewicht sowohl in der Produktion als auch in der Verkostung.
An diesem Prozess ist unsere Ölmühle jedes Jahr von Mitte Oktober bis Ende November / Anfang Dezember beteiligt; Die Dauer der Olivenernte variiert, auch wenn wir uns in einer “Ladung” oder “Entlassung” befinden.

2. Wie werden die Oliven geerntet?

Auch die Olivenerntetechniken sind nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, da sie ebenso wie die Erntezeit auch unser endgültiges natives Olivenöl extra beeinflussen.
Zunächst einmal gilt: Je reifer die Oliven, desto geringer ist ihre Ablösungsresistenz und daher wird die Ernte für die Arbeiter einfacher. Andererseits werden sie jedoch umso leichter beschädigt, je reifer sie sind. Dellen und Schnitte begünstigen die Wirkung von Schimmel und Fäulnis sowie mögliche Veränderungen des darin enthaltenen Öls.

Aus diesem Grund setzen wir hier bei Frantoio Bonamini zwei Methoden der Olivenernte ein:

Von Hand: die älteste Erntemethode, die es uns ermöglicht, die Oliven an den höchsten Stellen zu erreichen und ein perfekt gereiftes und intaktes Endprodukt zu erhalten.
Angesichts der Menge an Arbeit, die in kürzester Zeit zu erledigen ist, eilen wir in diesem Fall zu kleinen Rechen zu Hilfe, und diese Operation trägt den Namen “Kämmen”, da sie die Zweige der Olivenbäume kämmen.

Schütteln: Für unsere Ländereien ist die manuelle Olivenernte allein nicht die praktikabelste Wahl, deshalb verwenden wir mechanische Schüttler. Bestehend aus einem Stab mit Haken, der zwischen die Olivenzweige gesteckt und geschüttelt wird, fallen die Oliven herunter. Werkzeuge wie diese sind funktional und effizient und schaffen einen klaren technischen Vorteil für das Wohlbefinden des Olivenbaums und die Qualität des nativen Olivenöls extra.

Weniger Zeit, höhere Qualität

Erwähnenswert ist auch, dass seit jeher Netze verwendet wurden, um die Olivenernte weiter zu erleichtern, unter den Olivenbäumen ausgestreckt, den direkten Kontakt der Früchte mit der Erde zu vermeiden und die anschließende Ernte sowie die Anordnung und Vorbereitung der Oliven für den Zerkleinerer zu erleichtern .
Weniger Zeit, höhere Qualität

Sobald die Olivenernte abgeschlossen ist, ist es nützlich zu wissen, dass Sie sofort die Fahrt zur Mühle in speziellen Kisten und / oder Behältern organisieren müssen, die eine mögliche Beschädigung der Steinfrüchte vermeiden und den Luftdurchlass ermöglichen.
Es ist nicht allgemein bekannt, aber die Oliven sollten in kürzester Zeit verarbeitet werden; optimal würde innerhalb von 12 Stunden nach der Ernte bleiben. Denn wenn eine Olive vom Baum bzw. von der „Mutter“ gelöst wird, beginnt dieselbe Frucht einen Zersetzungsprozess und eine Erhöhung des Säuregehalts des Öls. Faktoren, die in den meisten Fällen die Qualität unseres endgültigen nativen Olivenöls extra beeinträchtigen könnten.

Produzieren
Newsletter
SEGUICI facebook Olio Bonamini instagram Olio Bonamini
Modalità di pagamento:
FRANTOIO BONAMINI S.R.L. - Loc. S. Giustina 9A, 37031 Verona, Italy - P.IVA 04166510232 - Privacy Policy
Credits: FutureSmart
0
Cart